Die italienische Küche ist vor allem für Pasta, Pizza und Käse bekannt. Doch italienische Wurstspezialitäten und auch der italienische Schinken dürfen nicht unbeachtet bleiben. Wurstware nennt man im italienischen Salume. Der Begriff Salume umfasst dabei neben Wurst aber auch jegliche andere Pökelware (z.B. Schinken). Bei der Herstellung der italienischen Wurst-Spezialitäten spielt wie auch bei anderen italienischen Feinkost Produkten die Tradition und strenge Herstellungsrichtlinien eine große Rolle. Doch gerade dies macht doch die italienische Salami, den Parmaschinken oder die weltbekannte Mortadella so beliebt.

Wurst entstand früher wohl eher aus der Not als aus der Tugend. Schon sehr früh entdeckten die Menschen, dass getrocknetes Fleisch viel länger haltbar ist als ungetrocknetes. Zudem bemerkten Sie die konservierenden Eigenschaften des Salzes. Salz war damals sogar so wichtig, dass es als Zahlungsmittel galt. Es spielt auch bei allen der folgenden italienischen Wurst-Spezialitäten eine große Rolle:

Italienische Salami:
Salami kommt vom italienischen Wort „salame“ und bedeutet so viel wie Salzwurst oder Salzfleisch und gilt als sogenannte Dauerwurst. Das bedeutet, das die Salami sehr haltbar ist. Die ursprüngliche italienische Salami wurde immer aus Esel- oder Maultierfleisch hergestellt. Heutzutage werden Salami sowohl aus Rind, als auch aus Schweinefleisch hergestellt und sind meistens luftgetrocknet. Einige der bekanntesten Salamisorten aus Italien sind Salame Felino, Salame Milano, Salame Veronese, Salame Fabriano und Salame Napoletano welche
allesamt nach dem Ort oder der Stadt aus der sie kommen benannt sind. Die verschiedenen Salamisorten eignen sich gut, für verschiedenste Antipasti-Variationen, vor dem eigentlichen Essen.

Italienischer Parmaschinken
Prosciutto di Parma, zu deutsch Parmaschinken, ist ein Schinken aus der Provinz Parma in Oberitalien der zwischen 10 und 12 Monate luftgetrocknet wird. Prosciutto di Parma hat einen unverwechselbaren mild-würzigen Geschmack, eine rosarote Färbung, eine feine Maserung, sowie eine mürbe Konsistenz. In äußerst dünne Scheiben geschnitten schmeckt der Parmaschinken wunderbar zur Honigmelone oder zu frischem Brot!

Mortadella aus Italien
Die original italienische Mortadella wird aus fein gemahlenem Schweinfleisch unter Zugabe von Zucker, Salz, Pfeffer und Speckwürfeln hergestellt. Die sämige Wurstmasse wird in große Kunst- oder Naturdärme gefüllt und anschließend gegart. Eine fertige Mortadalle-Wurst hat bis zu 100kg Gesamtgewicht. Manche Mortadella-Sorte enthält sogar noch Pistazien oder weitere Gewürze. In hauchdünne Scheiben geschnitten eignet sich Mortadella perfekt als Bortbelag, kann aber zum Beispiel ähnlich zum deutschen Fleischkäse in dicken Scheiben und warm serviert werden.

Italienische Wurst-Spezialitäten bestellen

Wo kauft man original italienische Würste und Schinken? Hat man nicht den kleinen italienischen Eckladen in seiner Stadt heißt es oftmals beim Urlaub den Kofferraum bis oben hin mit italiensicher Wurst zu füllen. Doch es gibt auch noch die Variante Salami und Parmaschinken vom Direktimporteur über das Internet zu bestellen. Ein Spezialist für italienische Spezialitäten ist Gustini, der auch viele verschiedene Wurstwaren im Angebot führt. Einige der leckersten Produkte sehen Sie gleich hier.